Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV)hat die heutige Bundestagsanhörung am 27. Februar zum Patientendaten-Schutzgesetz zum Anlass genommen, auf Forderungen und Positionen hinzuweisen, die die Vertragszahnärzteschaft bei dem PDSG an den Gesetzgeber adressiert.   Die Zielsetzung des Gesetzes, Digitalisierung und Datenschutz im Gesundheitswesen weiter zu stärken, wird von der KZBV begrüßt. Allerdings bestehe für den Berufsstand bei…

Weiterlesen …
Weichenstellungen für eine flächendeckende, wohnortnahe und qualitätsgesicherte Weichenstellungen für eine flächendeckende, wohnortnahe und qualitätsgesicherte

Die Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV)befasst sich am Mittwoch und Donnerstag in Berlin mit zentralen Zukunftsfragen des Berufsstandes und der Versorgung. Auf der Agenda des wichtigsten Beschlussgremiums der Vertragszahnärzteschaft auf Bundesebene stehen unter anderem Beschlüsse zu Themen wie Digitalisierung, Selbstverwaltung und Sicherstellung. Zu Beginn sprach Bundesgesundheitsminister Jens Spahnin einem Grußwort zentrale Projekte der laufenden Legislaturperiode…

Weiterlesen …

Für eine sichere Digitalisierung, die dem Patienten- und Gemeinwohl dient Positionierung der KZBV zur heutigen Anhörung zum DVG Anlässlich der Bundestagsanhörung zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG)hat die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigungdie umfassende Digitalisierungsstrategie der Regierung für das Gesundheitswesen grundsätzlich unterstützt. „Es gilt, die Chancen der Digitalisierung zu erschließen und sie für sichere Kommunikation und Abrechnung sowie für die Bewältigung von…

Weiterlesen …